Paid Post

Mehr als nur ein Luftbefeuchter

Die Jahreszeit mit der trockenen Luft ist wieder da. Befeuchten ist angesagt. Ein guter Luftbefeuchter muss heute aber viel mehr als nur befeuchten. Wie zum Beispiel der Dyson Pure Humidify+Cool.

Kaum wird die Luft wieder trockener, geht es los mit Husten, trockener Haut und Juckreiz. In der trockenen Luft gedeihen leider auch Bakterien und Viren. Da die Trockenheit auch die Schleimhäute angreift, haben es solche Erreger oft viel einfacher, uns krank zu machen. 

Kommt hinzu, dass sehr viele Menschen bis zu 90 Prozent ihrer Zeit in geschlossenen Räumen mit Klimaanlagen und Heizungen verbringen. Studien haben gezeigt, dass die Luftverschmutzung in vielen Innenräumen bis zu fünfmal stärker sein kann als an der frischen Luft draussen.

Befeuchten und reinigen 

Die Lösung dieser Probleme ist in der Regel einfach: Ein Luftbefeuchter muss her. Leider genügen Geräte, die die Luft nur befeuchten, nicht wirklich. In herkömmlichen Geräten sammelt sich nämlich sehr rasch Schmutz an. Was schnell unhygienisch wird, wenn man die Geräte nicht ständig reinigt. 

Wie der Dyson Pure Humidify+Cool zeigt, geht es auch anders. Er befeuchtet die Luft nicht nur mit hygienisch sauberem Wasser, das durch UV-Licht von Krankheitserregern befreit wird, das Gerät reinigt sich dank eines ausgeklügelten Wartungsmodus auch selbst. Im Dyson Pure Humidify+Cool sind zudem drei wichtige Funktionen vereint: Er ist Luftbefeuchter, Luftreiniger und Ventilator in einem.

1. Luft hygienisch befeuchten:

Der Dyson Pure Humidify+Cool tötet mithilfe von UV-C-Licht bis zu 99,9 Prozent der Bakterien im Wasser ab. Der Raum wird also stets mit hygienisch sauberer Luft befeuchtet. Zudem ermöglicht  ein 5-Liter-Wassertank eine kontinuierliche Befeuchtung für bis zu 36 Stunden.

2. Luft mit Hightech reinigen:

Im  Dyson Pure Humidify+Cool messen Laser ultrafeine Partikel und die relative Luftfeuchtigkeit sowie die Temperatur. Das LCD-Display auf dem Gerät verfolgt diese Daten in Echtzeit. Der einzigartige HEPA-Filters entzieht der Luft 99,95 Prozent der ultrafeinen Schmutzpartikel (bis 0.1 Mikrometer), einschliesslich Allergenen, Bakterien und Pollen. 

3. Luftströme an die Jahreszeit anpassen:

Dyson Pure Humidify+Cool hat drei verschiedene Einstellung für die Verteilung der sauberen Luft. Im Winter eignet sich die Einstellung des Verteilermodus, mit welchem der ganze Raum befeuchtet wird, ohne dass der Benutzer direkt dem Luftstrom ausgesetzt ist. Für die wärmeren Jahreszeiten gibt es zwei Möglichkeiten. Im Luftstrommodus entsteht das erfrischende Gefühl einer leichten Brise. Im Ventilatormodus hingegen wird ein kräftiger, nach vorn gerichteter Strom kühlender Luft erzeugt. 

Übrigens: Der Dyson Pure Humidify+Cool ist in Weiss/Silber oder Schwarz/Nickel erhältlich.

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Dyson Ltd erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.

Advertisement