Paid Post

Vorbeugen statt bekämpfen – Fieberbläschen mit lipivir® verhindern, bevor sie ausbrechen

Die weltweit einzige Prophylaxe gegen Fieberbläschen: Als Bestandteil der täglichen Beauty-Routine schafft es das neue Lippen-Gel lipivir®, Fieberbläschen vorbeugend zu verhindern.

Am Anfang ist das Kribbeln – aber damit ist jetzt Schluss! Meist beginnt es im Bereich der Lippe oder am Naseneingang, dann kommt ein Spannungsgefühl dazu und wenige Stunden später sind juckende und schmerzhafte Bläschen zu sehen. Viele Betroffene möchten sich jetzt am liebsten verstecken. Mit lipivir®, einem klinisch getesteten Lippen-Gel, ist ein Leben ohne Bläschen vorstellbar. Als einziges Mittel seiner Art setzt es auf Vorbeugen statt auf systematische Behandlung. Das farblose Gel, das in der Schweiz entwickelt wurde, ist weltweit das einzige prophylaktische Produkt auf dem Markt, das bereits Anwendung findet, bevor die ersten Anzeichen spürbar werden.

Mit seiner patentierten Gel-Formulierung aus Polyethylenglykolen beugt lipivir® laut einer klinischen Studie in neun von zehn Fällen einer endemischen Infektion mit Herpes Labialis nachweislich vor. Wie? Indem lipivir® eine innere Barriere gegen virale Signale aufbaut, die Fieberbläschen auslösen. Ohne Einsatz chemischer Wirkstoffe unterbricht lipivir® die Kommunikation zwischen Herpesviren und deren Späherpartikeln und verhindert so den Ausbruch der Infektion. Es bilden sich keine Fieberbläschen.

Tester*innen gesucht!

Du möchtest mit Fieberbläschen Schluss machen? Melde dich via lipivir@prfact.ch und erzähle uns deine Geschichte.

Auslöser für Herpes Labialis ist eine Infektion mit Herpes-simplex-Viren. Nach Schätzungen des WHO sind 67 Prozent der weltweiten Bevölkerung unter 50 Jahren mit dem HSV-1 infiziert. Sie tragen die Krankheitserreger in sich, aber nur jeder Dritte von ihnen bekommt Bläschen. Der Grund dafür sind unterschiedliche genetische Eigenschaften des Immunsystems: Bei einigen Menschen kann es Herpesviren stärker kontrollieren.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Virenarten kann das Abwehrsystem die Herpes-simplex-Viren nicht zerstören, sondern nur dezimieren. Die restlichen Viren ziehen sich, für das Immunsystem unsichtbar, in den Gesichtsnerv zurück und können ein Leben lang jederzeit erneut ausbrechen. Diese Reaktivierung tritt meistens dann auf, wenn das Immunsystem schwächelt, etwa während einer Erkältung oder durch psychischen Stress. Auch Allergien, Schlafmangel, in manchen Fällen sogar reines Ekelgefühl, können zu einem Herpesausbruch führen.

Erhältlich ist lipivir® zu einem UVP von 14.30 Franken (2 Gramm Tube) beziehungsweise 24 Franken (5 Gramm Tube) über den Onlinestore www.lipivir.ch, in ausgewählten Apotheken und Drogerien als auch über Online-Marktplätze (Brack.ch, Kanela.ch, Galaxus.ch, Amorana.ch).

Über lipivir®:

Das Lippen-Gel lipivir® ist das bisher einzige Produkt des Start-ups Devirex aus Rotkreuz ZG (www.devirex.ch). Das Schweizer Unternehmen ist in der Entwicklung und im Vertrieb von Hautpflegeprodukte tätig. Es hat sich insbesondere der Eindämmung von Herpes verschrieben und will in den nächsten Jahren neben Grossbritannien und Kanada, wo lipivir® heute bereits erhältlich ist, weitere Märkte über den Heimmarkt Schweiz hinaus erschliessen.

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Devirex Vertriebs AG erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.